site builder

AGA
Arbeitsgemeinschaft
Allensbach e.V.

Heimatgeschichtsverein

Erleben Sie Allensbacher Geschichte und Historisches vom Bodensee, besuchen Sie unser
schönes Archäologie-  und Heimatmuseum!

Sonderausstellung

Sonderausstellung
150 Jahre bauliche Veränderungen in der Ortsmitte von Allensbach  
Großformatige Bildtafeln stellen Fotos von einst und heute gegenüber.

Pfahlbauten

Dauerausstellung
"Pfahlbausiedlungen Allensbach-Strandbad"
Teil der „Unesco Welterbestätte Pfahlbauten rund um die Alpen“.
Einmalige Exponate von
Allensbach/westlicher 
Bodensee.
 Entstehung der Landschaft, Mineralien, Kelten und Alamannen.




Museum: Rathausplatz 2,
78476 Allensbach

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober
Dienstag: 17:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 16:00 - 18:00 Uhr
zusätzlich im August: Donnerstag 10-12 Uhr

- Eintritt frei -



Almanach

„Allensbacher Almanach“

Den Almanach gibt es schon seit 1950 und er sammelt jährlich alle relevanten Infos über Allensbach und Umgebung und es gibt immer wieder interessante Artikel zur Ortsgeschichte.

Sie erhalten ihn im Kultur- und Verkehrsbüro
im Bahnhof,  78476 Allensbach
und im Museum während den Öffnungszeiten
für € 2,50

Veröffentlichungen

Einband Buch

„Allensbach
Die Geschichte der Gemeinde“

Alles was Sie schon immer über Allensbach wissen wollten: Altbekannte Fakten, neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Geschichte und Geschichten, Kirchliches und Weltliches; von kompetenten Autoren geschrieben und auf über 400 Seiten großzügig bebildert .

Das Buch erhalten Sie im Kultur- und Verkehrsbüro
im Bahnhof, 78476 Allensbach
und im Museum während der Öffnungszeiten
für € 29,00

KONTAKTFORMULAR

Sie haben Fragen?
Sie wünschen eine Museumsführung?
Sie wollen Mitglied werden?
Sie haben alte Fotos und wollen Sie uns zeigen?
Schreiben Sie uns! 

Jahreshauptversammlung mit anschließendem Bildervortrag

Die Jahreshauptversammlung 2020 wird verschoben, bis die Maßnahmen gegen Covid19 wieder aufgehoben werden. Wir informieren Sie rechtzeitig.  

Unser Verein

Vereinshistorie

Die Gründung der AGA geht auf eine Stammtischrunde zurück, zu der sich Bildhauer Max Einer, Altbürgermeister Josef Mayer und Verlagsbuchhändler Julius Boltze jun. Ende der 40er-Jahre jeden Montagabend im Gasthaus Löwen in Allensbach trafen. Es wurden hauptsächlich kulturelle Themen besprochen und am 05.12.1949 wurde beschlossen, einen heimatkundlichen Verein zu gründen. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 12.08.1953 unter der Bezeichnung „Arbeitsgemeinschaft Allensbach e.V.“.

Der heute noch aktuelle § 1 der Satzung lautet:

"Nachdem in großen Teilen unseres Kulturraumes unwiederbringliche Werte durch die Entwicklung zerstört wurden, macht es sich die Arbeitsgemeinschaft Allensbach zur Aufgabe, alles zu sammeln und zu pflegen, was am Gnadensee und auf dem Bodanrück an Kunst, Heimatkunst, Volkskunde und Heimatgeschichte von Wert erscheint. Insbesondere erstrebt sie die Weckung der Liebe zu den Naturschönheiten und Pflege der Heimatkunde. Politische Tagesfragen und religiöse Probleme bleiben außer Acht."

Julius Boltze, seit Vereinsgründung Beauftragter des Arbeitskreises, der für die fachliche Arbeit im Verein zuständig war, und seit 08.03.1954 Vorsitzender des Vereins beendete seine aktive Mitarbeit 1979. Zum Vorsitzenden wurde Richard Welschinger gewählt, die Leitung des Arbeitskreises und die Schriftleitung des Allensbacher Almanachs übernahm Stefan Jos. Egenhofer.

Am 29.02.2008 wurde Stefan Jos. Egenhofer zum 1. Vorsitzenden gewählt, unter Beibehaltung des bisherigen Amtes als Beauftragter des Arbeitskreises.

Die AGA erhielt von der Gemeinde einen Raum in der alten Schule um dort ein Museum einzurichten, das am 02.06.1962 eröffnet und 1979 um einem zweiten Raum erweitert werden konnte. Seit 1994 sind im Untergeschoß Geräte aus Weinbau und Kellerwirtschaft ausgestellt.

Die AGA ist freundschaftlich verbunden mit der Familiengemeinschaft Allenspach in der Schweiz, deren Mitglieder ihren Namen auf den 1262 erwähnten Hainricus de Alospach in Konstanz zurückführen. Näheres hierzu unter www.allenspa.ch. Seit 1952 kommen die Mitglieder der Familiengemeinschaft (früher Sippengemeinschaft) in regelmäßigen Abständen nach Allensbach.

Über die Vereinsgeschichte wurde ausführlich berichtet im Allensbacher Almanach 1975 Nr. 25 (25 Jahre AGA), im Almanach 1991, Nr. 40 (40 Jahre AGA) und im Almanach Sonderheft Nr. 49a, 50 Jahre AGA, das inzwischen vergriffen ist. In der neuen Ortschronik ALLENSBACH Die Geschichte der Gemeinde ist die AGA-Vereinsgeschichte auf den Seiten 391 bis 395 beschrieben und mit Fotos ergänzt.

Die AGA ist u.a. Mitglied im internationalen Verein MUSEEN & SCHLÖSSER Euregio Bodensee e.V., www.bodenseemuseen.org.

Der Vorstand

1. Vorsitzender:         Stefan Egenhofer

2. Vorsitzender:      Manfred Bucher

Schriftführerin:      Carmen Höppner

Kassier:                     Gisela Karrer


Der Arbeitskreis

Stefan Egenhofer (Leiter)
Manfred Bucher
Ira Brust
Bernhard Egenhofer
Carmen Höppner
Gisela Karrer
Franz Krasny
Josef Schwarz
Philipp Spießer
Gerhard Wegele


  • Sie würden gerne bei uns mitmachen?
  • Sie haben alte Fotos oder Dokumente und wollen Sie uns zeigen?
  • dann melden Sie sich über das Kontaktformular
  • Wir freuen uns!
  • Sie möchten unserem Verein beitreten? Hier ist die Beitrittserklärung

Datenschutzerklärung:

Personenbezogene Daten (nachfolgend zumeist nur „Daten“ genannt) werden von uns nur im Rahmen der Erforderlichkeit sowie zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Internetauftritts, inklusive seiner Inhalte und der dort angebotenen Leistungen, verarbeitet.

Gemäß Art. 4 Ziffer 1. der Verordnung (EU) 2016/679, also der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend nur „DSGVO“ genannt), gilt als „Verarbeitung“ jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung informieren wir Sie insbesondere über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit wir entweder allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden. Zudem informieren wir Sie nachfolgend über die von uns zu Optimierungszwecken sowie zur Steigerung der Nutzungsqualität eingesetzten Fremdkomponenten, soweit hierdurch Dritte Daten in wiederum eigener Verantwortung verarbeiten.

Unsere Datenschutzerklärung ist wie folgt gegliedert:

I. Informationen über uns als Verantwortliche

II. Rechte der Nutzer und Betroffenen

III. Informationen zur Datenverarbeitung


Verantwortlicher Anbieter dieses Internetauftritts im datenschutzrechtlichen Sinne ist:


 Arbeitsgemeinschaft Allensbach e.V.

Stefan Egenhofer
Kapplerbergstr. 41

78476 Allensbach

Kontakt:
E-Mail: info@museum-allensbach.de


II. Rechte der Nutzer und Betroffenen

Mit Blick auf die nachfolgend noch näher beschriebene Datenverarbeitung haben die Nutzer und Betroffenen das Recht

< >auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, alternativ, soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO; auf Erhalt der sie betreffenden und von ihnen bereitgestellten Daten und auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);auf Beschwerde gegenüber der Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DSGVO).Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

 

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

III. Informationen zur Datenverarbeitung

Ihre bei Nutzung unseres Internetauftritts verarbeiteten Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt, der Löschung der Daten keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen und nachfolgend keine anderslautenden Angaben zu einzelnen Verarbeitungsverfahren gemacht werden auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

 

Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner

Impressum

Verantwortlich:
Arbeitsgemeinschaft Allensbach e.V.
Stefan Egenhofer

Adresse

Kapplerbergstr. 41
78476 Allensbach
info @ museum-allensbach.de

Disclaimer

Für den Inhalt externer Links sind die Betreiber der entsprechenden Seiten verantwortlich!